Das Angelus-Gebet

Seit alters her ist es etwas Besonderes, wenn die Glocken läuten. Ihr Klang lässt aufhorchen, ist weit zu hören und ruft die Gläubigen zusammen. Das Zusammenkommen ist in jetzigen Zeiten mehr als schwierig, so wollen wir das Läuten in diesen Zeiten als Anlass und Zeichen unserer Verbundenheit im Gebet nutzen.

Morgens um 7:00 Uhr,
zur Mittagszeit um 12:00 Uhr
und zum Abend um 18:00 Uhr läutet es in
unserer Pfarrei St. Martin zum “Angelus”.

Lassen Sie dieses alte Gebet wieder „aufleben“:
Es ist eine bewährte Weise, den Tag zu strukturieren und zu heiligen.
Es ist ein Gebet, das im Wechsel gesprochen werden kann, aber natürlich auch individuell und ganz persönlich.

Beten Sie mit uns auch für die Kranken, für die vielen selbstlosen Helfer*innen
und für alle Menschen, die von dieser Krise betroffen sind.

Dieser Beitrag wurde unter Homepage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.